Sackeinschüttkabine JEL SE-T

Säcke effizient und sicher entleeren. Sackschütten von Engelsmann werden nahtlos in Ihren Prozess integriert.

Die Sackeinschüttkabine besteht aus einem Gehäuse mit Tür und Auflagetisch sowie einem Sammeltrichter mit Schutzgitter und Auslaufstutzen. So können nachgelagert verschiedene Fördersysteme angedockt werden.

Je nach verfahrenstechnischer Aufgabe und Produktionsumgebung können der Station weitere Komponenten hinzugefügt werden: ein Schutzsieb, Dosierorgane, Auslaufhilfen und ähnliches mehr.

Bei besonders staubigen Produkten kann die Sackeinschüttkabine mit Entstaubungsfilter und Ventilator ausgestattet werden.

Die JEL SE-T ist als mobile Variante mit Rahmengestell erhältlich. Oder kann zur Entleerung über Mischern oder Reaktoren installiert werden.

Highlights der JEL SE-T

Große Tür mit Gasdruckfedern und stabiler Auflagetisch

Leersackverdichter

Innenraum mit Schutzgitter

Verschiedene Möglichkeiten der Produktaufbereitung und -abförderung

Sicherheitsschalter an der Klappe

Version mit Eingreifhandschuhen

So einfach verhelfen wir Ihnen zu effizienter Entleertechnik
In 3 Schritten zu Ihrer Sackeinschüttkabine JEL SE-T

1

Wir hören zu, stellen Fragen und machen Vorschläge.

Wir analysieren detailliert Ihr Problem und zeigen Lösungsmöglichkeiten auf. Versuche im Technikum mit Ihrem Original-Produkt sichern die Verfahrenssicherheit im Echtbetrieb ab.

2

Ihre Maschine entsteht

Jetzt beginnt die Arbeit unserer Konstrukteure. In enger Abstimmung mit Ihnen nimmt die Siebmaschine Gestalt an. Nach der Freigabe durch Sie übernimmt dann unser Fertigungsteam und baut Ihre Siebmaschine.

3

Läuft.

Das Engelsmann-Equipment ist bei Ihnen vor Ort eingetroffen. Bei Bedarf unterstützt Sie unser Serviceteam bei der Inbetriebnahme. Auch im Anschluss sind wir immer für Sie da. Läuft.

Menü