Projektbeschreibungen

Günstig Sieben jetzt ganz easy

09/2014
Kategorie:

Die Anforderungen an die produzierende Industrie sind durch die Globalisierung enorm gestiegen. Innovationskraft, Produktivität und Wirtschaftlichkeit stehen ganz oben auf der Unternehmensagenda. Die Hersteller reagieren, indem sie Kosten und Effizienz der Produktionsprozesse immer wieder auf den Prüfstand stellen. Neue Maschinen-Lösungen, die einen wirtschaftlicheren Einsatz ermöglichen, sind gefragter denn je. Eine neu entwickelte Siebmaschine des Schüttgut-Spezialisten J. Engelsmann AG in Ludwigshafen hilft mit geringen Investitions- und niedrigen Betriebskosten, die Wirtschaftlichkeit von Siebprozessen zu verbessern.

Die unter dem Namen „JEL EasyVib“ angebotene Vibrationssiebmaschine ist speziell für Siebaufgaben konzipiert worden, bei denen ein wirtschaftlicher Maschineneinsatz im Vordergrund steht. Siebanwendungen wie die Schutz- oder Überkornabsiebung trockener und rieselfähiger Schüttgüter im Produktionsbereich der chemischen, kunststoffverarbeitenden und artverwandten Industrie sind Einsatzbereiche, in denen die Vorteile der neuentwickelten Siebmaschine voll zum Tragen kommen. Die auf einem Baukastenprinzip basierende Vibrationssiebmaschine kann für ein breites Kornspektrum von ca. 500 ?m bis 10 mm eingesetzt werden. Dank ihrer modularen Bauweise ist die Maschine einfach zu handhaben und mit geringem Aufwand an spezielle Produkt- und Siebanforderungen anzupassen, wie die ersten Anwendungsbeispiele aus der betrieblichen Praxis zeigen:

Grobes vom Feinen trennen - auch in explosionsgefährdeten Bereichen

Der erste Auftraggeber, der die neue Vibrationssiebmaschine zum Einsatz in seiner Produktion orderte, ist ein führender Anbieter von Spezialchemie aus Deutschland, der u.a. Aminosäuren für die Herstellung von Futtermittel produziert. Er beauftragte Engelsmann mit der Fertigung des kleineren Modells der JEL EasyVib-Reihe (500 x 1.000), die mit 0,5 m2 über eine etwas kleinere Siebfläche verfügt als ihre größere „Schwester“ (750 x 1.000), die mit einem 0,75 m2 großen Siebeinleger ausgestattet ist. Die Maschine wird als Schutz- bzw. Kontrollsieb für die Absiebung von Grobpartikeln eingesetzt, um die nachgelagerten Produktionsprozesse nicht zu beeinträchtigen und damit die Qualität des Endproduktes zu steigern. Hierfür muss die Siebmaschine gasdicht und in einem explosionsgefährdeten Bereich einsetzbar sein. Das modulare Baukastenprinzip der JEL EasyVib ermöglichte die kostengünstige Anpassung des Standardmodells an die kundenspezifische Anforderung und wurde als gasdichte (bis 100 mbar) Variante für den Einsatz in der ATEX Zone 20 (innen) und ATEX Zone 22 (außen) ausgeführt. Auf Wunsch wurden zusätzlich BFM-Manschetten verwendet, die Dank eines Adaptersystems an den Ein- und Ausläufen der Maschine verbaut werden konnten.

Neben der gasdichten ATEX-Ausführung der Maschine, die kein anderer Hersteller in dieser Form (100 mbar) liefern konnte, überzeugte insbesondere das einfache Handling sowie die geringen Anschaffungs- und Betriebskosten den Chemiehersteller vom Kauf der Vibrationssiebmaschine. Auch die kurze Lieferzeit von acht Wochen bis zur Inbetriebnahme war ein Argument, das für die neue Engelsmann-Maschine sprach.

Modulare Bauweise ermöglicht individuelle Anpassung und Optimierung

Die Anpassungsmöglichkeit der JEL EasyVib-Maschine an individuelle Kundenwünsche spielte auch beim Einsatz der Vibrationssiebmaschine bei einem süddeutschen Hersteller von Kunststoffgranulat, welches zu Kunstrasen weiterverarbeitet wird, eine entscheidende Rolle. Der Auftraggeber erfuhr über den Engelsmann-Newsletter von der Maschineninnovation und überzeugte sich bei einem Besuch der Dortmunder Schüttgutmesse Ende Mai persönlich von den Einsatzmöglichkeiten der neuen Vibrationssiebmaschine. Zur Qualitätsoptimierung des strangförmigen Granulats suchte der Granulat-hersteller eine platzsparende und vor allem wirtschaftlich arbeitende Maschinenlösung, die er zum Aussieben von anhaftenden Agglomeraten einsetzen konnte. Hierfür gewährleistet die eingesetzte JEL EasyVib-Siebmaschine einen besonders produktschonenden Siebvorgang mit einem minimalem Abrieb der Granulatkörner, um eine hohe Qualität der Verkaufsware sicherzustellen. Darüber hinaus ist die Maschine mit einem Deckel mit Schnellspannverschlüssen versehen, die die Maschine staubdicht verschließen, was gerade bei der Siebung von staubanhaftendem Granulat von Bedeutung ist. Neben der kompakten Bauweise mit einer Länge von nur 1,58 Meter und einer Breite von 66 cm beeindruckte den Kunststoffproduzenten nicht nur die kurze Lieferzeit von fünf Wochen, sondern auch die schnelle Demontage und der einfache Siebwechsel, was die Stillstandszeiten verkürzt und die Produktivität erhöht. Durch die mit wenigen Handgriffen zu öffnenden Deckelspanner ist ein schneller Wechsel des aus Edelstahldrahtgewebe bestehenden Spannfalzsiebes möglich, indem es gelöst und einfach nach oben herausgenommen wird.

Sieben unterschiedlicher Granulatprodukte auf einer Maschine

Das ausschlaggebende Kaufkriterium war jedoch die Optimierung der Maschine durch die Anpassung auf die individuellen Anforderungen des Granulatherstellers. Da verschiedene Granulatspezifikationen auf der Siebmaschine gesiebt werden, kann durch eine veränderte Erregung des Siebgewebes die Fördergeschwindigkeit und die Wurfparabel des zu siebenden Granulatprodukts passend eingestellt werden. Hierzu wird die Richtung der Schwingung durch die Anordnung der Vibrationsmotoren verändert. Der Einstellbereich beträgt 35° bis 65° in Intervallen von 15°. Die längs zur Siebrichtung angeordneten Vibratoren der JEL EasyVib-Siebmaschine sind schwingungssteif miteinander verbunden, synchronisieren sich beim Lauf selbstständig und sorgen somit für einen gleichmäßigen und geräuscharmen Maschinenbetrieb. Die Neigung des Siebdecks ist ebenfalls einstellbar (2° bis 5°) und kann an die jeweilige Produktspezifikation angepasst werden. Ein speziell für die Granulatsiebung eingesetztes Leitblech sorgt dafür, dass sich das strangförmige Granulat in eine horizontale Ebene legt, bevor es auf den Siebbelag fällt. Es hat somit einen direkten Einfluss auf die Siebqualität, da es verhindert, dass vertikal auf dem Sieb auftreffendes Granulatprodukt durch das Siebgewebe fällt und Agglomerate nicht ausgesiebt werden.

Geringer Wartungs- und Ersatzteilaufwand

Bei der Konstruktion der JEL EasyVib-Modellreihe wurde weitestgehend auf Schweißarbeiten und den Einsatz von Verschleißteilen verzichtet. So verfügt die Maschine beispielsweise über gesteckte Dichtungen, die FDA-konform ausgeführt und schnell zu wechseln sind. Die JEL EasyVib wird standardmäßig in zwei unterschiedlichen Größen mit einer Siebfläche von 0,5 m2- und 0,75 m2 als Ein- oder Doppeldecker angeboten. Auf Wunsch kann die JEL EasyVib auch ohne Deckel und in Edelstahlausführung geliefert und mittels einer Befestigungsvorrichtung am Boden fixiert werden. Als nachrüstbares Zubehör steht neben dem Leitblech für die Granulatsiebung ein Adaptersystem für individuelle Ausläufe von DN 150 bis DN 250 zur Verfügung.


Eigenschaften im Überblick
Vibrationssiebmaschine JEL EasyVib


- Geringe investitions- und Betriebskosten
- Kurze Lieferzeit
- Wartungsarm durch geringe Anzahl an Verschleißteilen
- Modulares Baukastenprinzip für schnelle Reinigung und einfaches Handling
- Flexibel und schnell auf unterschiedliche Produkte einstellbar
- Adaptersystem für individuelle Ausläufe von DN 150 – DN 250
- Auf Wunsch in ATEX-Ausführung lieferbar
- Leitblech für die Granulatsiebung als Zubehör lieferbar