Engelsmann AG Logo Engelsmann AG Logo
 
 

  1. Branchen
  2. Anwendungsbeispiel: Austausch-Siebeinleger sicher lagern und transportieren

24.07.2017

Austausch-Siebeinleger sicher lagern und transportieren - Engelsmann baut fünf Einlegerschränke für namhaftes Pharmaunternehmen

Das Herzstück jeder Siebmaschine ist der Einleger mit dem Siebgewebe, das je nach dem zu siebenden Kornspektrum in einer bestimmten Maschenweite ausgeführt ist. Bei häufig wechselnden Aufgabestellungen erfolgt die Anpassung der Siebmaschine dann einfach durch den Austausch des Einlegers bzw. durch Umrüstung der Maschine auf ein anderes Siebgewebe. Betreiber von Siebmaschinen arbeiten daher in der Regel mit mehreren Austausch-Siebeinlegern, die im ungenutzten Zustand so gelagert werden müssen, dass sie im Bedarfsfall sofort greifbar sind. Bei Nahrungsmittelund Pharma-Anwendungen kommt hinzu, dass auch an die Lagerung von Produktionsequipment wie Siebeinlegern besondere Sicherheits- und Hygieneansprüche gestellt werden.

Ein namhaftes Pharmaunternehmen, das mit Vibrationssiebmaschinen von Engelsmann arbeitet, benötigte für seine Produktion eine saubere und sichere Möglichkeit, nicht im Einsatz befindliche Siebeinleger zwischenzulagern. Da die Einleger räumlich getrennt von den Siebmaschinen aufbe-wahrt werden, sollte die Lösung ein einfaches und schnelles Handling der Siebeinleger beim Sieb-wechsel gewährleisten. Darüber hinaus suchte man nach einer geschlossenen Lagermöglichkeit, um Kreuzkontaminationen oder dem Entweichen feinster Produktpartikel in die Produktionsatmosphäre vorzubeugen.

Die Ingenieure der Engelsmann AG konstruierten daraufhin einen speziellen Lagerschrank, in den die Siebeinleger komplett mit dem jeweils integrierten Ultraschallabreinigungssystem sicher einge-schoben werden können. Der Schrank kann mit Hilfe einer robusten Tür, Spannvorrichtungen und einer durchgängigen Dichtung staubdicht verschlossen werden. Da der Betreiber auch Produkte mit einer höheren Temperatur siebt, wurde die Tür mit Entlüftungsschlitzen ausgeführt, sodass aufge-heizte Siebeinleger ungehindert abdampfen können, ohne dass sich im Lagerschrank selbst zu viel Feuchtigkeit bildet. Ein weiterer Vorteil des EInlegerschrankes liegt darin, dass man ihn als Transportbehälter nutzen kann, falls die Siebeinleger intern zur Siebmaschine transportiert oder zur Neubespannung extern verschickt werden müssen. Der Schrank kann im Bedarfsfall bequem mit einem Stapler aufgenommen oder bei der mobilen Variante auf Rollen bewegt werden.